Wie das Rote Kreuz mit „Henry und Mischi“ Shopware entdeckte

Eine ansprechende, vielseitige und zugleich in der Handhabung einfache Homepage für ihr Kita-Konzept zu haben, lag dem Fachverband Kindertageseinrichtungen des Deutschen Roten Kreuzes im Kreis Borken schon länger am Herzen. Aber wie es nun mal so ist, dauert die Suche nach der richtigen Software, dem richtigen Partner und dem richtigen Konzept nun einmal seine Zeit. Mit der Seite www.henry-und-mischi.de, die seit März online ist, ist das  Ziel nun erreicht. Dank der Unterstützung der Agentur3B aus Bocholt, die die Seite mit angeschlossenem Shop für verschiedenste Lernmaterialien konzipiert und umgesetzt hat und als Partner der Initiative "Henry und Mischi im DRK Kindergarten" auch betreibt, und natürlich dank Shopware. 3B hat damit wieder einmal bewiesen, dass sich mit Shopware nicht nur Online-Shops, sondern auch „normale“ Webseiten bestens umsetzen lassen. 

 

Die Agentur3B ist seit 2008 Partner der shopware AG. „Wir haben von Anfang an sehr gute Erfahrungen mit Shopware gemacht, weshalb wir auch Henry-und-Mischi.de mit der Software umgesetzt haben“, erklärt Frank Meyering, Abteilungsleiter Webdesign und Templating von 3B, die Entscheidung für Shopware.
Doch wie kann eine normale Internetseite mit einem Programm umgesetzt werden, das normalerweise zur Umsetzung von Online-Shops dient? Dafür gibt es eine ganz simple Antwort: Shopware kann mehr. Frank Meyering: „Henry-und-Mischi.de ist kein gewöhnlicher Webshop. Vielmehr ist diese Internetpräsenz das zentrale Medium für ein neues pädagogisches Konzept in den Kindertageseinrichtungen des Deutschen Roten Kreuzes. Dort wird nicht nur nebenbei im Shop bestellt, dort nutzen in erster Linie alle beteiligten Kitas die vielfältigen Möglichkeiten des Austausches und der Information.“ Alle Kitas präsentieren sich auf der Seite mit eigenen Portraits, es gibt Presse-Veröffentlichungen und Videofilme, Gästebucheinträge sind möglich, Termine für Veranstaltungen können eingetragen und kommentiert werden und es gibt sogar eine Bildergalerie. „Dass die Softwareplattform eines Webshops die vielen Anforderungen erfüllen konnte, ist äußerst ungewöhlich, aber zur Freude des Auftraggebers und der Nutzer ist die Umsetzung perfekt gelungen“, sagt Harald Wehmeyer, Kundenberater und Geschäftsführer bei 3B. 

 

Umsetzung mit Tricks


Für das Gestalten der Seite war jedoch einiges Tricksen vonnöten. So mussten die Programmierer von 3B wegen des Gesamtkonzeptes den Webshop dezent am Rand als Komfort-Feature für den User platzieren. Im Gegensatz dazu war das Aufgabenspektrum, das der Webshop abdecken sollte, gar nicht dezent. Ganz im Gegenteil: Eine komplexe Palette an Standard- und Sonder-Features ist auf der Wunschliste für die Shop-Konfiguration und das Shopdesign gelandet. „Für die Realisierung mussten wir das breite Spektrum der Möglichkeiten, die Shopware bietet, entsprechend herauskitzeln – teils mit kreativen unorthodoxen Kniffen. Frei nach dem Motto ,intelligente Umfunktionierung von Standardfeatures“, erklärt Frank Meyering mit einem Augenzwinkern. So basiert beispielsweise das Gästebuch im Shop auf der Bewertungsfunktion, die Shopware als Standardfeature bietet. Auch die Gestaltungsmöglichkeiten, die Shopware für die Darstellung eines „Artikel ohne Preis“ bereithält, wurden kreativ umgedeutet und ausgeschöpft, um Portraitseiten für Kita-Einrichtungen integrieren zu können. Im Webshop der Henry-und-Mischi-Seite können sich Kitas nun in Bild und Text mit einem eigenen Portrait darstellen. Ebenso basieren die Website-Menüpunkte „Galerie“ und „Gästebuch“ auf Features der Shopware. „Apropos Gästebuch auf der Website: Ein solches ,smartes‘ Gästebuch, das mit den Bordmitteln des Webshops gebaut werden konnte, hat an dieser Stelle den Zusatzkostenpunkt einer externen Programmierung eines Gästebuchs gespart“, lobt Meyering. Weitere moderne Features wie die Anbindung an social networks wie Facebook oder die Integration von Buchungs- und Anfrageformularen komplettieren die Liste der komplexen Funktionen und Komfortfeatures, die mit Shopware auf www.henry-und-mischi.de realisiert wurden.

 

Eine „shoptimale“ Lösung


Frank Meyering weiß all diese Möglichkeiten, die Shopware bietet, zu schätzen: „Auch bei ungewöhnlichen Anforderungen, die weit über die normalen Inhalte und Funktionen eines üblichen Webshops hinausgehen, erweist die Software sich als perfekte Plattform für individuelle Anpassungen und Weiterentwicklungen. Um es mit einem Wort auf den Punkt zu bringen: Shopware ist ,shoptimal‘.“

 

„Einfache und übersichtliche Struktur“


Der Betreiber der Seite, das DRK Fachverband Kindertageseinrichtungen e.V., sieht dies ähnlich. Dazu die „Henry-und-Mischi“-Pressesprecherin Stephanie Zwilling: „Hier hat ein Internet-Shop die Möglichkeit geboten, alles rund um das „Produkt“ darzustellen. Es ist eine übersichtliche, dem Thema angepasst freundliche Seite. Eine einfache Struktur lässt den Benutzer schnell zum Ziel gelangen. Die Führung durch Registrierung und Bestellung im Shop-Teil ist unkompliziert und die verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten gehen auf unterschiedliche Kundenbedürfnisse ein. Damit sind sowohl die Interessenten mit Henry und Mischi sehr zufrieden, wie auch die Agentur 3B, die die Komponenten der Henry-und-Mischi-Kampagne vertreibt. Der shopware AG ist es gelungen, eine Shop-Seite so umzusetzen, dass ein Einkauf zu einer Reise durch eine Idee wird.“

comments powered by Disqus