GESCHICHTE

Die perfekte Symbiose aus Technik & Design

Zur selben Zeit, als die Dotcom-Blase platzte und reihenweise IT-Unternehmen in die Insolvenz gingen, gründete der leidenschaftliche Entwickler Stefan Hamann mit nur 16 Jahren ein IT-Unternehmen im Herzen des Münsterlandes: Die Hamann-Media GmbH. Kurze Zeit später holte er seinen Bruder Sebastian an Bord, der als Vollblut-Designer Stil, Kreativität und ein markantes Design ins Unternehmen brachte. Diese perfekte Symbiose aus Technik und Design bildete die Keimzelle für die rasante Entwicklung von Shopware. Für den weiteren Erfolg wurde bald klar, dass ein Vertriebsprofi fehlte. Deshalb holten sie im Jahr 2007 mit Stefan Heyne den dritten Geschäftsführer ins Boot, um die Strukturen für eine leistungsfähige Sales-Abteilung zu schaffen. Hat Shopware sich im Laufe der Jahre auch stets weiterentwickelt, so sind die entscheidenden Dinge doch gleichgeblieben. Auch heute bestimmen noch alle drei Gründer den Kurs des Unternehmens und verkörpern dabei unverändert Shopwares Grundwerte: offen, authentisch, visionär.

 
 
 

2000

Der erst 16-jährige Stefan Hamann gründet die Hamann Media GmbH als klassische Internet-Agentur. Der technikbegeisterte Schüler ist in Schöppingen bald so bekannt, dass er für die meisten im Dorf zum Ansprechpartner für alle möglichen Computerprobleme wird.


Nach der Gründung holt Stefan seinen Bruder Sebastian an Bord, der die Firma durch seine Kreativität maßgeblich prägt. Die unterschiedlichen Fähigkeiten der beiden Brüder bilden fortan die perfekte Symbiose aus Technik und Design.

Technik & Design
 

2003

Die Hamann-Brüder erhalten den Auftrag von www.arktis.de, ein individuelles Shopsystem zu entwickeln. Bestehende Lösungen am Markt sind damals technisch und optisch unzureichend.


Stefan und Sebastian entwickeln ein Shopsystem, das aus Technik- und Designsicht neue Maßstäbe setzt. Sie treffen die Entscheidung, das System fortan als Standardprodukt zu vermarkten – die Geburtsstunde von Shopware.

Vertrieb
 

2007

Stefan Heyne, ein gemeinsamer Freund der Hamann-Brüder, verstärkt als drittes Vorstands-Mitglied das Unternehmen.


Heyne schafft dank seiner Erfahrung als Sales-Profi die Strukturen für den indirekten Vertrieb im In- und Ausland.

AG
 

2008

Der Produktname wird zum Firmennamen: Die Hamann-Brüder und Stefan Heyne gründen die shopware AG.


Seit Gründung der Aktiengesellschaft wächst Shopware organisch und finanziert sich nach wie vor durch Eigenkapital, was in der Branche absolut ungewöhnlich ist.

Open Source
 

2010

Im Herbst bringt Shopware eine quelloffene „Community Edition“ auf den Markt.


Der strikte Glaube des Unternehmens an Offenheit und „Community-driven Development“ motivieren die Schöppinger zu der einschneidenden strategischen Entscheidung.

 

WUSSTEST DU SCHON?

 

...dass wir Shopware 5 im Jahre 2015 mit einer großen Kinotour inklusive eigenem Film der Öffentlichkeit vorgestellt haben?

Film ansehen
 
 

...dass Shopware mit „Shopman“ einen eigenen Superhelden erschaffen hat, dem wir eine komplette Comic-Reihe gewidmet haben?

Zu den Comics
 
 
 
 

...dass wir schon mal von Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Sommerfest des Parlamentskreises Mittelstand eingeladen wurden?

 
 
 

...dass wir beim Shopware Community Day 2012 die revolutionäre Shopware 4 mit einem DeLorean aus der Zukunft geholt haben?

Zum SCD 2012
 
 
 

...dass Shopware beim Community Day 2014 eine Beerdigung für die Beta-Version von „bepado“ auf der Bühne zelebriert hat?

Zum SCD 2014
 
 

...dass wir zu den besten Arbeitgebern in Deutschland gehören und dafür die Auszeichnung „Great Place to Work“ tragen?

Mehr erfahren
 
 

...dass Stefan Hamann mit 16 eigentlich zu jung war, um eine Firma zu gründen und deshalb eine Sondererlaubnis vom Amtsgericht brauchte?

 
 
 

...dass wir zurzeit ein weiteres Firmengebäude planen, weil wir sonst bald keinen Platz mehr für neue Mitarbeiter hätten?

 
 
 
 
 

...dass wir die Einweihung unseres neuen Firmengebäudes Ende 2015 mit einem fulminanten Feuerwerk gefeiert haben?

Video anschauen