Shopware und Inviqa besiegeln Partnerschaft

Shopware und Inviqa besiegeln Partnerschaft 

Schöppingen/London, 17.08.2017 – Der nächste Schritt in Richtung Internationalisierung ist getan. Die Inviqa UK Ltd. und die shopware AG gehen zukünftig im Rahmen der Shopware Enterprise Partnerschaft gemeinsame Wege. Die Unternehmensgruppe aus England und der Softwarehersteller aus dem Münsterland stehen seit März in engerem Kontakt und haben nur einen Monat später bereits die Partnerschaft unterzeichnet. Im Rahmen der nun beschlossenen Kooperation sollen viele gemeinsame Shopprojekte umgesetzt werden.

 

Mit allein sieben Standorten in Großbritannien ist Inviqa sehr gut aufgestellt und eine Größe im Onlinebusiness. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen über 200 Mitarbeiter. Zu den größten Kunden zählen: FC Arsenal, Lush, Virign und BBC. Im Zuge der Internationalisierung ist Inviqa für die shopware AG ein weiteres Sprungbrett in den englischen Markt. „Inviqa hat viel Erfahrung im eCommerce und einige große Projekte umgesetzt. Wir wollen von dem Know-How unseres neuen Partners profitieren und einige spannende Projekte zusammen realisieren“, erklärt Stefan Heyne, Vorstand der shopware AG.

 

Mit inzwischen über 60.000 Kunden, ist die shopware AG der marktführende Shopsystemhersteller im deutschsprachigen Raum. Auch international konnten die Münsterländer im vergangenen Jahren einige namhafte Kunden gewinnen. Darunter zum Beispiel Segway, PerfectHome und Sysmex. Der Fokus liegt bei den Münsterländern in den kommenden Jahren besonders auf der Internationalisierung. „Shopware eröffnet die Möglichkeit, schnelle und skalierbare eCommerce Projekte im B2C und B2B umzusetzen. Mit unserer 13-jährigen Erfolgsgeschichte und den vielen erfolgreichen Implementierungen ist Shopware eine sehr interessante Ergänzung in unserem Portfolio“, so Richard Jackson, Director eCommerce Practice bei Inviqa.

BannerSWInviqa

Dein Ansprechpartner

Wiljo Krechting

Wiljo Krechting

Manager Public Relations

Wiljo Krechting ist eCommerce-Experte und Manager Public Relations beim Shopsystem-Hersteller shopware AG. Der Medienprofi Krechting studierte Politikwissenschaften und Journalistik in Münster und Melbourne und sammelte dort Erfahrungen als Auslandskorrespondent für den Axel-Springer-Verlag. Journalistische Stationen durchlief Krechting unter anderem bei der Rheinischen Post, der WELT, BILD, dem Hamburger Abendblatt und dem australischen Wirtschaftsportal theaustralian.com.