shopware AG verleiht Hackathon Awards an seine Mitarbeiter

Schöppingen 23.04.2014. Im März dieses Jahres hat der Softwarehersteller shopware AG mit Sitz im westfälischen Schöppingen nun schon zum dritten Mal einen Hackathon im eigenen Unternehmen durchgeführt. Hierbei werden Entwickler und Designer über einen Zeitraum von zwei Wochen freigestellt, um ganz individuellen Ideen zur Weiterentwicklung von Shopware nachgehen zu können. Der jüngste Hackathon hat wieder zahlreiche tolle Projekte hervorgebracht, die nun entweder intern bei Shopware Verwendung finden, oder auf absehbare Zeit als Plugin zur Verfügung gestellt werden.


Die shopware AG verfolgt mit dem erstmalig in April 2013 durchgeführten Hackathon das Ziel, zweimal jährlich sowohl langfristig basierte Lösungen für Shopbetreiber als auch Ideen für unternehmensinterne Projekte entstehen zu lassen.

 

„Wir geben unseren Entwicklern und Designern die Freiheit, individuelle Gedanken umsetzen zu können. Die Vielzahl der kreativen und effizienten Einfälle die hieraus resultieren, überrascht uns immer wieder. Im zuletzt durchgeführten Hackathon entstand beispielsweise ein Projekt zur vereinfachten Lagerverwaltung, ein Konzept zum erlebnisreichen Onlineshopping mit Hilfe einer Oculus Rift 3D-Brille sowie ein Shopware Brandstore. Letzterer ist übrigens gerade in der Umsetzungsphase und bietet demnächst eigene Shopware Merchandisingartikel an“, erklärt Stefan Hamann, Vorstand und Entwicklungsleiter der shopware AG.  

 

Entwickler und Designer stellen im Anschluss an die Praxisphase ihre jeweiligen Hackathon Projekte in der shopware AG vor, welche nach den Kategorien „Kreativität“, „Technologie“ und „Praxisnutzen“ bewertet werden. In einer feierlichen Siegerehrung dürfen sich die kreativen Köpfe über ihre verdienten Pokale freuen.

 

Mehr Informationen zum Hackathon finden Sie unter http://www.shopware.de/shopware-hackathon-2014-1/ oder auf http://www.youtube.com/watch?v=pPMCwWarvow&list=PLIuVKoqh5xgJIe0UG-y7sOTq5T0PgU-RX

Verfügbares Downloadmaterial: