RUN1ST

Über 50 Einzelhändler treten gemeinsam aus dem Schatten der riesigen City-Kaufhäuser heraus und beschreiten mit dem frisch gegründeten Bündnis RUN1ST den Königsweg des modernen Einzelhandels: online meets local. Die Verbundgruppe erhält so nicht nur Zugang zum Internet und damit zum lukrativen eCommerce, vielmehr steigert jeder einzelne stationäre Händler seine Sichtbarkeit und damit auch seine persönliche Reichweite - inklusive dem nötigen Content-Marketing und der aufwendigen Suchmaschinen-Optimierung (SEO). Der neue Online-Shop www.run1st.de auf Shopware-Basis bildet hierbei das zentrale Element.

Multi-Channel, Omni-Channel, No-Line-Commerce? Unzählige Begriffe geistern mittlerweile durch die vielseitige Landschaft des Einzelhandels. Sie setzen dabei auf Technologien, die mehrere Vertriebswege (Online, Offline) miteinander verbinden. Das Bündnis RUN1ST stärkt ab sofort den eigenen stationären Point of Sale und lässt den lokalen Handel mit der Onlinewelt verschmelzen. 

Über RUN1ST

RUN1ST ist mit mehr als 50 unabhängigen Händlern in Deutschland die größte Gemeinschaft von Laufspezialisten europaweit. Die Kompetenz und daraus resultierende Beratung ist hochwertig; das Fachwissen der Laufsporthändler und ihren Angestellten (allesamt aktive Läufer) finden sich gebündelt auf RUN1ST.de. Neben der Möglichkeit, Laufschuhe, Laufbekleidung und Laufzubehör online zu kaufen, bietet RUN1ST.de hochwertige Inhalte, Testberichte, Videos, Hintergrundinformationen und vieles mehr. 

Komplexe Herausforderungen

Ziel von RUN1ST war es, eine Online Erlebniswelt für die Kunden zu schaffen und dennoch die einzelnen Händler mit ins Boot zu holen. So wurde konsequent die „Kundenbrille“ aufgesetzt und erörtert, wie das Shoppingerlebnis für Profi- und Hobbyläufer aussehen muss. Im Ergebnis war man sich schnell einig, dass bei den sehr beratungsintensiven Produkten exzellenter Content das A und O ist. So wurde z.B. für jeden im Webshop angebotenen Schuh eigens ein Video produziert. Zudem wollte man die Vielzahl der einzelnen Händler nahtlos in einen möglichst einfachen Kaufprozess einbetten, um den Konsumenten nicht zu verwirren und potentielle Kaufabbrüche zu vermeiden.

Um dieses Ziel zu erreichen, hat die Online-Marketing Agentur moreperform aus Düsseldorf ein umfassendes Konzept für die Implementierung einer nachhaltig erfolgreicehn eCommerce-Strategie für RUN1ST erstellt. In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden wurden von moreperform sowohl die Technologie-Kompenenten ausgewählt als auch die Leitung des Gesamtprojektes übernommen.

Den Zuschlag für die Webshoperstellung hat unser Shopware-Partner four for business AG erhalten und anhand der definierten Anforderungen den Webshop auf Basis Shopware 5.1 realisiert. So wurde von four for business das Shoplayout angepasst, diverse Plugins implementiert und das Content Management System CMS:CONTENIDO integriert. Mit der Schnittstelle CMS4SHOP lässt sich Content aus dem CMS in den Produktdetails anzeigen. Ebenso können zugeordnete Produkte aus dem Shopsystem im Contentbereich (Blog) dargestellt werden. Damit sorgt CMS4SHOP für die Verbindung von Store & Story. Von Content & Commerce. Von Shopware und CMS. So werden im RUN1ST Laufmagazin alle redaktionell besprochenen Produkte dargestellt. Das funktioniert natürlich auch in die andere Richtung: Gibt es im Magazin beispielsweise einen Testbericht zu einem Produkt, ist dieser von der entsprechenden Produktdetailseite aufrufbar. Der gesamte Content, inkl. Blog, hochwertiger Produktvideos, Artikelbeschreibungen und Bilder wurde ebenfalls von moreperform konzipiert und umgesetzt.

cms4shop

LOCAL. ONLINE. SHOPPING.

Um die einzelnen Händler einzubinden, wurde das Händlerintegrationssystem aus dem Hause gaxsys angebunden. Das g.a.x.–System unseres Shopware Technology Partners bietet unter anderem die Vermittlung der jeweiligen Webshop-Aufträge, deren Verwaltung sowie die Ausgabe der Versand- und Retouren-Dokumente. Darüber hinaus stellt das g.a.x.-System allen Beteiligten buchhaltungskonforme Abrechnungsdokumente zur Verfügung. In der Praxis besucht der Konsument den RUN1ST Webshop, bestellt dort seine Ware und wird anschließend von einem der 58 RUN1ST Händler beliefert.

 localizeit

Dabei wird eine standortbezogene Bestellung priorisiert. Sprich, der Auftrag wird zunächst dem Händler angeboten, dessen stationäres Geschäft die kürzeste Entfernung zur Lieferadresse des Endkunden aufweist. Kann dieser den Auftrag nicht bedienen, wird der Suchradius sukzessive erweitert. Der erste autorisierte Händler, der die gewünschte Ware vorrätig hat, kann den Auftrag annehmen, Kontakt zum Kunden aufnehmen und die Ware selbst versenden. Das g.a.x.-System erlaubt dem Konsumenten, die Ware sogar im Laden selbst abzuholen. Eine virtuelle Shopping-Tour kann sich so zu einer lebhaften Shopping-Kultur auf lokaler Ebene entwickeln. 

call-collect

Fazit

„Wir erzielen in der Gemeinschaft eine Sichtbarkeit, die der einzelne Händler nicht generieren kann – hinsichtlich der Sichtbarkeit wäre der Aufwand wie beispielsweise Suchmaschinen Optimierung, Social Media und Content Marketing einfach zu groß. RUN1ST will genau diese to-dos übernehmen, dabei aber die Händler als Partner mit ins Boot holen“, sagt Christian Dohm, Geschäftsführer der moreperform GmbH. „Der Händler hat so eine Möglichkeit, seine lokal vorrätigen Waren auch online anzubieten. Das komplette Shopmanagement wird von der eigens gegründeten RUN1ST GmbH übernommen. So werden traditionelle und moderne Vertriebskanäle für den Händler auf bequeme Art vereint.“

Moderate Investition

Durch die Verwendung der Standardkomponenten der Anbieter Shopware und gaxsys konnten die Investitionskosten sehr niedrig gehalten werden. So wurde Budget vor allem für das benötigte Content-Marketing frei. 

Key Facts 

RUN1ST GmbH

Verbundgruppe, 58 Fachgeschäfte im Bereich Laufschuhe und Laufbekleidung 

Technische Besonderheiten

- Verwendung von Shopware 5.1

- Anbindung aller 58 stationären Geschäfte in den Lieferprozess via gaxsys

- gaxsys B2B-Funktionalitäten, um am POS benötigte Ware untereinander zu vermitteln

- Verwendung der Standard gaxsys/Shopware Schnittstelle von Onacy

- Integration einer Call & Collect Funktion für den Konsumenten

- Integration von CMS CONTENIDO via CMS4SHOP

- Integration eines Standortfinders

- Implementierung von Trusted Shops

- Implementierung einer Social Media Bar

- Implementierung von PayPal

- Implementierung von Amazon Payment

- Implementierung des Google Tag Managers

- Implementierung eines Plugins zum Setzen von Hintergründen

 

Merkmale

- Online-Offline-Integration

- Extrem hochwertiger Content

- Maximaler Nutzen bei minimalem Invest

 

Umsetzung

 

- Konzeption und Projektleitung: moreperform GmbH, Düsseldorf
 
- Content Marketing: moreperform GmbH, Düsseldorf

- Webshop & CMS: four for business AG (Shopware Business Partner), Offenbach

- Händlerintegration: gaxsys GmbH (Shopware Technology Partner), Karlsruhe

- Anbindung gaxsys/Shopware: onacy GmbH (Shopware Solution Partner), Münster