Rheinwerk Verlag veröffentlicht Shopware Userhandbuch

Schöppingen, 24.09.2018 – Nach dem erfolgreichen Shopware Entwicklerhandbuch von Daniel Nögel veröffentlich der Rheinwerk Verlag am 28.09.2018 das Shopware Userhandbuch „Online-Shops mit Shopware“ mit einer schrittweisen Anleitung für den Aufbau eines erfolgreichen Onlineshops. Der Verfasser dieses Werkes ist Marcel Krippendorf, unterstützt von der shopware AG.  

Mit dem Shopware Userhandbuch wird anhand von verschiedenen Anwendungsbeispielen erklärt, wie man seinen Onlineshop Schritt für Schritt mit der Onlineshopsoftware Shopware einrichten und aufbauen kann. Zugleich thematisiert das Userhandbuch verschiedene Rechtsfragen sowie die Anbindung von Warenwirtschaftssystemen am Beispiel von Shopware-Partner Pickware und erläutert die Systemmigration des eigenen Onlineshops. 

Shopware_Userhandbuch 

  Jetzt Handbuch bestellen

Anleitung und Nachschlagwerk in Einem

Neben der Anleitung zum Aufbau des eigenen Shopware-Shops lassen sich diverse Funktionen ganz einfach nachschlagen. Zu den Funktionen zählen unter anderem hilfreiche Plugins und Templates sowie unterschiedliche Zahlungsmodule. 

Ein weiterer wichtiger Aspekt, der im Userhandbuch thematisiert wird, stellt die Internationalisierung mittels Shopware dar. Mit dem aktuellen Release der brandneuen Version Shopware 5.5. wurden bereits Erweiterungen geschaffen, die Shopware für eine grenzüberschreitende Nutzung noch weiter optimieren. Die Anpassungen der Übersetzbarkeit innerhalb von Shopware werden im Shopware Userhandbuch genau erläutert.

Dein Ansprechpartner

Wiljo Krechting

Wiljo Krechting

Manager Public Relations

Wiljo Krechting ist eCommerce-Experte und Manager Public Relations beim Shopsystem-Hersteller shopware AG. Der Medienprofi Krechting studierte Politikwissenschaften und Journalistik in Münster und Melbourne und sammelte dort Erfahrungen als Auslandskorrespondent für den Axel-Springer-Verlag. Journalistische Stationen durchlief Krechting unter anderem bei der Rheinischen Post, der WELT, BILD, dem Hamburger Abendblatt und dem australischen Wirtschaftsportal theaustralian.com.