Radsportteam Shopware tritt kräftig in die Pedale

Um 400 km mit dem Fahrrad zurückzulegen, gehört es schon einer ordentlichen Vorbereitung und viel Disziplin. Dieser Herausforderung stellte sich das Radsportteam Shopware. Aus dem 14-köpfigen Team nahmen Clemens Heidbrink, Thomas Brüning und Matthias Eidhoff am vergangenen Samstag erstmals an dem Ochtruper Radmarathon „Burning Roads“ teil.

 

Mit insgesamt 100 Fahrern trat das Starterfeld nachts um 2 Uhr in die Pedale und machte sich auf den Weg in das Emsland. Über schöne Radfahrstrecken entlang der Deutsch-Niederländische Grenze, ging es zurück nach Ochtrup. Doch damit nicht genug. Die zweite Etappe führte die Radfahrer über Schöppingen und Umgebung bis nach Lienen (Teuteburger Wald). Erschöpft, aber dennoch glücklich erreichten die Teilnehmer am Sonnabend das Ziel Ochtrup. „Wir mussten unseren inneren Schweinehund überwinden, besonders die letzten 30 km der beiden Etappen waren echt hart.“, so Thomas Brüning. 

 

Um einen sportlichen Wettkampf mit Zeitmessungen und Platzierungen handelt es sich bei den Burning Roads nicht. Hier steht die Gemeinschaft im Vordergrund. Wie schon in den vergangenen sieben Jahren, verfolgten die Initiatoren auch in diesem Jahr einen sozialen Zweck. Das Ochtruper Jugendcafé Freiraum darf sich über eine Spende aus den Überschüssen der Startgebühren und Kilometerpatenschaften freuen.

 

Shopware gratuliert dem Radsportteam Shopware zur erfolgreichen Teilnahme, welches übrigens im nächsten Jahr wieder an den Start gehen möchte.

 

Zweites Foto: v.l.: Clemens Heidbrink, Thomas Brüning und Matthias Eidhoff vom Radsportteam Shopware

comments powered by Disqus