Protected Shops und Shopware: Kooperation beim Abmahnschutz

Protected Shops und Shopware kooperieren beim Abmahnschutz


München/Schöppingen/Freiburg, 27.05.14 - Den Händlern die vielen Aufgaben im eCommerce so einfach wie möglich machen. Diese Philosophie teilen Protected Shops und Shopware und kooperieren folgerichtig bei rechtlicher Absicherung der Händler. Die neue Schnittstelle zwischen der Shopsoftware und den Systemen der Protected Shops sorgt dafür, dass Händler zum 13.06.2014 und danach wartungsfreie und rechtssichere Dokumente haben.


Shopware-Kunden können mit der neuen Schnittstelle die Rechtstexte wie AGB und Widerrufsbelehrung automatisch mit den individuell für sie zusammengestellten und überwachten Texten bei Protected Shops synchronisieren und müssen sich so im Falle von Änderungen nicht selbst um das Thema kümmern. Die Schnittstelle selbst ist kostenlos und im Shopware Community Store erhältlich.

 

Bestens auf den 13.06.2014 vorbereitet


Leider wurde vom Gesetzgeber für die Umsetzung der neuen Regelungen der Verbraucherrechterichtlinie am 13.06.2014 keine Übergangsfrist eingeräumt, so dass der Shopbetreiber seine Widerrufsbelehrung und AGB am 13.06.2014 auf den neuen Stand bringen muss.

 

Abmahngefahr wegen fehlender Übergangsfrist und Regelungslücken


Wie die letzten Jahre zeigten, folgen auf weitreichende rechtliche Änderungen stets Abmahnwellen. Unvollständige oder fehlende Umsetzung der notwendigen Änderungen durch die betroffenen Online-Händler sind leider allzu oft der Grund dafür. Aber auch interpretationswürdige Lücken in den Regelungen werden in den nächsten Jahren für Änderungsbedarf sorgen, wenn die Gerichte die Standards wieder neu festlegen und die Lücken schließen.

 

Nahtloser Übergang bei den Rechtstexten


Die Protected Shops GmbH hat die inhaltlichen Vorbereitungen bereits abgeschlossen und stellt seinen Kunden neue Texte parallel zu den bis zum 12.06.2014 gültigen Formulierungen zur Verfügung. Für den reibungslosen Übergang sorgt die neue Schnittstelle, welche die Texte automatisch aktualisiert. Die stichtagsgenaue Anpassung der Rechtstexte ist somit kein Problem.

 

Markus Kluge, Geschäftsführer der Protected Shops GmbH, sieht seine Kunden daher gut vorbereitet: „Mit der Neuentwicklung unserer Plattform sind wir in der Lage, die alten und neuen Texte parallel vorzuhalten und können auf Knopfdruck dafür sorgen, dass die Schnittstelle die neuen Texte mit der nächsten Synchronisation an die entsprechenden Stellen kopiert. Dazu muss der Shopbetreiber nichts tun, die Änderung wird von uns initiiert.“

 

Stefan Heyne, Vorstand der Shopware AG lobt die konsequente Umsetzung des Servicegedankens und die moderne Architektur der Systeme von Protected Shops: „Mit Shopware als Frontend und dem auf Symphony 2 basierenden Backend ist Protected Shops in der Lage, den Anforderungen der nächsten Jahre mühelos zu begegnen und den hohen Anspruch an Integration und Service zu halten.“

 

Zu weiteren Informationen und zum Download gelangen Sie hier.

 

 

Über die Protected Shops GmbH

 

Protected Shops ist mit über 6.500 abgesicherten Shops im Bereich der juristischen Texte einer der führenden Dienstleister für den Online-Handel. Dazu bietet die Protected Shops GmbH einen Service zur fragebogengestützten und individuellen Erstellung von AGB, Widerrufsbelehrung, Impressum, Datenschutzerklärung und ggf. von anderen Dokumenten an. Bei Änderungen der Rechtslage, die nach Urteilen oder Gesetzesänderungen regelmäßig Anpassungen erforderlich machen, werden die Dokumente des Kunden automatisch aktualisiert. Das sorgt dafür, dass der Händler immer auf dem neuesten Stand ist und keine Angriffsfläche für Abmahnung bietet. Nicht nur der eigene Onlineshop wird geschützt, auch die Rechtstexte für eBay, Amazon, Dawanda, und Yatego werden angeboten. Für die Richtigkeit der Rechtstexte haftet Protected Shops. Sollte es wegen unserer Texte zu einer Abmahnung kommen, übernimmt das Unternehmen die Kosten.

Verfügbares Downloadmaterial: