Praxistipp: Ein Quickie für gelungene Produktvideos

9f89a9cf7d93b765578450d09cfb5d52

„Wenn Sie von Ihren Kunden gemocht werden, können Sie ihnen alles verkaufen, ganz gleich ob sie es brauchen oder nicht.“ Gene Simmons, KISS


Der Durchschnitts-Besucher verweilt 15 Sekunden auf einer Website. Möchten Sie den Traffic auf Ihrer Website erhöhen, Vertrauen aufbauen und den Verkauf Ihrer Produkte ankurbeln? Dann erhöhen Sie Ihr SEO-Ranking.

 

Der Schlüssel zu einem guten SEO Ranking ist guter Inhalt. Ein gutes Video hilft Ihnen nicht nur dabei die Qualität Ihres Inhaltes zu pushen, sondern weckt auch das Interesse der potentiellen Kunden.

 

Aber bevor Sie loslegen, das nächste virale Internet-Video zu machen, müssen Sie sich 3 Fragen stellen…

 

Ist Ihr Produkt für ein Werbevideo geeignet?

Statistiken, Grafiken und Diagramme sind langweilig. Wir haben evolutionär geprägte Bedürfnisse und neigen dazu, auf Bewegung und einfache instinktive Programme zu reagieren – „Das sieht aus wie Essen!“, „Bin ich in Gefahr?“ „Hat sie Lust auf Sex?“ – Ihr Video muss die Zuschauer fesseln und unterhalten, tut es das nicht, dann verschwenden Sie die Zeit Ihrer Zuschauer - ein Verbrechen, dass sie Ihnen nie verzeihen werden.

 

Ist es Ihre Leidenschaft das Video-Drehen?

Wenn nicht, dann lassen Sie es sein. Fragen Sie stattdessen lieber Kollegen und Kolleginnen im Büro und finden Sie heraus, ob einer Ihrer Mitarbeiter bereits Erfahrungen mit dem Dreh von Videos hat. Falls dies nicht der Fall ist und Sie jemanden von außerhalb engagieren müssen, achten Sie darauf nicht mehr Geld als nötig für den Dreh auszugeben. Sie können viel Geld sparen, indem Sie Studenten ausfindig machen, die bereits Erfahrungen mit dem Dreh von Videos haben und deren Studiengang bestenfalls auf Medien und Entertainment Management ausgelegt ist.

 

Was ist die Geschichte?

Die Geschichte sollte nicht länger als ein Satz sein. Sie sollte nicht zu kompliziert sein und ein Thema, eine Handlung und eine Folge beinhalten. „Wir präsentieren unser neues Produkt“ ist weder eine Geschichte, noch ein Satz. Es ist langweilig und unkreativ. „Die neuen Funktionen des Produktes überwältigen alle Anwesenden auf der Messe." - Wissen Sie was? Ich denke, wir können dies verfilmen!

 

Können Sie noch folgen? Dann geht es jetzt los mit dem praktischen Teil.

 

5 Tipps, um ein gutes Video zu drehen

 

  • Denken. Verfilmen. Cut. Bewegen. Wiederholen. Behalten Sie die Ziel-Länge Ihres Videos im Kopf (2 – 3 Minuten durchschnittlich). Das heißt aber nicht, dass Sie nach 3 Minuten aufhören müssen zu Filmen. Filmen Sie alles, von dem Sie denken, es könnte interessant sein - bis es nicht mehr interessant ist, dann bewegen Sie sich weiter und filmen etwas anderes.

 

  • Gefallen Ihnen Videos, wenn die Kamera ständig hin und her wackelt? Nein, niemandem gefallen solche Videos. Halten Sie die Kamera ruhig, oder finden Sie jemanden, der es kann. Was Sie außerdem im Hinterkopf behalten sollten: Wenn etwas schon auf dem kleinen Kamera-Display nicht gut aussieht, wird es auf einem größeren Monitor nicht besser werden.

 

  • In der Kürze liegt die Würze. Vergessen Sie das ständige Rein- und Rauszoomen. Diese "Features" sind eigentlich nur schnelle und einfache Erkennungsmerkmale für Amateurvideos.

 

  • Einstellungen, die zu lange dauern, sind genauso wie Grafiken oder Diagramme – langweilig. Probieren Sie also eine Vielzahl von verschiedenen Winkeln aus und entscheiden Sie später bei der Entwicklung, was am besten funktioniert.

 

  • Das Beste kommt zum Schluss! Musik kann Emotionen in einem Video unterstreichen. Sie sollten das Thema Musik nicht aus den Augen verlieren,  aber auch nicht zu früh angehen. Am besten ist, Sie befassen sich am Ende Ihres Videos mit diesem Thema. Ansonsten werden Sie den größten Teil ihrer Zeit mit dem Anpassen der Musik und dem Kreieren von geeigneten Übergängen verbringen.

Jetzt haben Sie einen Einblick in die Kunst des Video Drehs bekommen. Auf geht’s!- Starten sie jetzt mit Ihrem eigenen Video und behalten Sie die Worte von Gene Kiss im Hinterkopf und nicht vergessen: „Keep It Simple, Stupid“. 

 

In unserem Wiki finden Sie einen Artikel dazu, wie Sie Videos in Ihren Shop einbinden.

comments powered by Disqus