Muttertag: 5 eMail-Marketing Tipps für Deinen Shop

Blog_-860-x-325

Nach Ostern ist Muttertag (13. Mai) der umsatzstärkste Feiertag im Frühjahr. Eine große Marketing-Chance auch für Deinen Shop, da Papas, Söhne und Töchter Ausschau nach Geschenken halten. Mit dem richtigen eMail-Marketing werden sie in Deinem Shop fündig. Welche Tipps Du beherzigen solltest, verrät Dir heute unser Technology Partner CleverReach in seinen fünf Tipps.  

Fünf eMail-Marketing Tipps zum Muttertag

Tipp 1: Timing ist alles!

Etwa 14 Tage vor Muttertag kann man mit einer Mail die Early Birds unter den Schenkern ansprechern. Um auch die Last-Minute-Schenker und selbst die Muttertags-Vergesser miteinzubeziehen, bietet sich ein mehrstufiges Mailing an. 

Stufe 1

Annonciere den Ehrentag zwei Wochen vorab: „13. Mai ist Muttertag – schon eine Geschenk-Idee?“

Diese Aktions-Mail beinhaltet Angebote, die Müttern Freude bereiten. Klassiker sind Blumen, Düfte oder Schmuck. Viele Mütter wünschen sich jedoch auch „Quality Time“. Überlege, welche Produkte Deines Shops diesen Wunsch erfüllen könnten. Denke dabei auch über die Familie hinaus – viele Frauen möchten z. B. etwas Besonderes mit Freundinnen unternehmen. Der Betreff hierzu könnte dann lauten: „Muttertag – unvergessliche Momente feiern“. 

Stufe 2

Erinnere die Last-Minute-Schenker vier Tage vorab: „Gratis-Express-Versand für Muttertagsgeschenke – heute!“ 

Stufe 3

Aktiviere die „Ups!“-Kandidaten am Tag danach: „Muttertag vergessen? Mach’s wieder gut!“

Überlege hier, was ein passendes „Upgrade“ zu den Geschenk-Ideen der ersten Stufe sein könnte. An dieser Stelle können dann auch etwas kostspieligere Muttertags-Präsente angeboten werden, wie ein Kurztrip oder eine Kette inklusive Anhänger. 

Tipp 2: Das passende Design für Dein Mail-Template

Es versteht sich von selbst, dass die Muttertags-Mailings dem Design Deines Shops und anderen Mailing-Aktionen entsprechen. Trotzdem darf der Anlass, so wie Ostern oder Weihnachten, stilistisch unterstrichen und zum Ausdruck gebracht werden – über Themenbilder, Blumen, Herzen und ähnliche Elemente. 

Tipp 3: Aktiviere mit einem reizend-kurzen Betreff!

Der Betreff ist das wichtigste Element jeder Mail. Er entscheidet, ob Deine Aktions-Mail geöffnet wird oder nicht. Da Mails immer öfter mobil abgerufen werden, liegt in der Kürze die Würze. 20 bis 40 Zeichen sind ideal. Anlass, Verknappung sowie monetäre und emotionale Trigger aktivieren zum Öffnen, z. B. „ 13. Mai = Muttertag – Geschenk schon gekauft?“ 

Tipp 4 : Rabatte machen Freude!

Alle Kunden lieben Schnäppchen. Wie praktisch, dass Rabatte in den verschiedensten Formen gewährt werden können. Du kannst einerseits den Müttern selbst eine Freude machen („Unser Dank an alle Mütter: 15 % auf alle Damendüfte) oder die zum Muttertag Schenkenden „belohnen“ („13. Mai ist Muttertag – 20 % auf alles mit Geschenktipp-Aufkleber!“). Gutscheine oder Gratis-Goodies wie Rosen, Pralinen oder der kostenlose Versand sind jetzt ebenfalls ein starker Anreiz, in Deinem Shop zu kaufen. Ein praktisches Tool zur Umsetzung dieser Rabattaktionen ist das Shopware Premium Plugin "Advanced Promotion Suite".

Tipp 5: Installiere ein Gewinnspiel

Auch ein Gewinnspiel animiert Kunden, sich in Deinem Shop umzusehen. Dabei fällt auch das ein oder andere Angebot ins Auge. Je nach Ausrichtung Deines Shops wird z. B. ein Muttertags-Blumenstrauß, eine Flasche Champagner, ein Wochenendtrip o.Ä. verlost. Unter allen richtigen Antworten wird Donnerstag vor Muttertag der Gewinner gezogen und benachrichtigt. Die anderen Teilnehmer werden in einer Nachfass-Aktion auf die Muttertags-Präsente im Shop aufmerksam gemacht: „Muttertagsstrauß leider nicht gewonnen, aber...“ 

Wir wünschen viel Erfolg bei Deinem E-Mail-Marketing zum Muttertag!

Weitere Tipps für Dein Online-Business

Erfolg mit automatisiertem eMail-Marketing