Kaffee24

Der Onlineshop Kaffee24 bietet in vielerlei Hinsicht hervorragenden Genuss. So stellt er zum einen ein Paradies für Kaffeeliebhaber, Hobby Baristas und Bohnenkenner dar, zum anderen ist der Shop ein nützliches Beispiel für beeindruckende Suchmaschinenrankings nach einem Relaunch – davon träumt wohl jeder Shopbetreiber. 

Gegründet wurde der Shop als Projekt der WASGAU C+C Großhandel GmbH, einer hundertprozentigen Tochter der WASGAU AG. Hinter dem Namen WASGAU versteckt sich ein Lebensmittelkonzern mit ca. 80 Verbrauchermärkten und sieben Cash’n’Carry Märkten in der Region Pfalz und Saarland, die sich vor allem durch einen regionalen Bezug auszeichnen.

Kaffee24 wiederum ist spezialisiert auf die weite Welt des koffeinhaltigen Heißgetränks. Neben einer breiten Auswahl an diversen Sorten bietet der Shop auch einen reichen Fundus an Kaffeemaschinen, Barista Zubehör und allem, was zum perfekten Kaffeegenuss dazugehört. Insgesamt werden über 1300 Produkte geführt, teils über Multichannel.

Einzigartig ist, dass das Unternehmen von einer angeschlossenen Fachwerkstatt und Direktimport erlesener italienischer Marken profitieren kann.

 

Kaffee24_-Ausstellung-2

 

Relaunch mit Shopware

Thomas, eCommerce-Leiter von Kaffee24, ist ein Routinier in der digitalen Shoppingwelt und hat in der Vergangenheit schon an einigen Webprojekten mitgearbeitet. Es ist daher nicht weiter verwunderlich, dass er in den Shopwareprodukten hohes Potenzial sah und sich für die Shopware Professonial Edition entschied, um einen Relaunch von Kaffee24 zu realisieren. Zuvor lief der Shop über ein Drupal 6.x System, welches aber in die Jahre gekommen und am Ende der Möglichkeiten hinsichtlich SEO war – dem Kernkriterium schlechthin.

Deshalb setzte Thomas seine Hoffnungen auf Shopware, um die Suchmaschinenoptimierung weiter auszuarbeiten und ein echtes Shoppingerlebnis entwickeln zu können.   „Hauptanreiz war für uns die Möglichkeit, selbst administrativ tätig sein zu können. Zudem ist die Nähe zum deutschen Markt vorteilhaft und die Tatsache, dass es sich bei Shopware um eine Innovationsgetriebene Software handelt,“ so Thomas.

Der Einsatz mehrerer Premium Plugins, wie Liveshopping, AboCommerce oder Intelligenter Suche, gestalten das Shoppen auch jetzt schon zu einem angenehmen Allround-Erlebnis. Storytelling wird zukünftig ein wichtiger Faktor sein.

 

Auf SEO-Höhenkurs

Oberstes Ziel war es, beim Shop-Relaunch schon bestehende Suchmaschinenrankings nicht zu verlieren, sondern nach Möglichkeit zu steigern: „So ein Relaunch ist eine große planerische und analytische Herausforderung, gerade wenn die organische Reichweite der wichtigste Traffic-Kanal eines Projektes ist. Die Umsetzung verlangt nach Perfektion und einem flexiblen System,“ so Thomas, der gerade hier jedoch die Chancen in Shopware sah.

Um den Crawlern das Erfassen des neuen Shops und dessen Inhalte so einfach wie möglich zu gestalten, wurde der bestehende Linkfluss analysiert und der Linkjuice auf wichtigen Seiten beibehalten und zum Teil auf Seiten erhöht, auf denen ein zusätzlicher Push sinnvoll erschien.

Der Großteil der Arbeit bestand aus Analysen, eigens geschriebener Crawler-Simulationen, Auswertungen und dem Einarbeiten neu gewonnener Erkenntnisse.

„Die URLs haben wir beispielsweise zum großen Teil beibehalten, um nicht zu viel über 301 laufen zu lassen,“ erklärt Thomas. Dazu wurden verschiedene Plugins von Drittanbietern genutzt.

Die viele Arbeit hat sich mehr als gelohnt. Die organische Reichweite ist, bemessen am Sichtbarkeitsindex, deutlich gestiegen. In der Searchmetrics-Suite wurden beeindruckende 166% erreicht, von ursprünglich 1154 auf 3071. Auch bei SISTRIX zeigt sich dieses Bild: Von 0.878 auf 2.403 – ein Performance-Plus von 174%. Es lässt sich eine Zunahme in der organischen Reichweite um plus 60% beobachten und das in nur sagenhaften zweieinhalb Monaten. 

 

Erster Platz vor Amazon

Auf die Belegung der Keywords kann Kaffee24 ganz besonders stolz sein. Bei Begriffen wie „Kaffeemaschine“ hält sich der Shop in den Top Ten. „Espressomaschine“ und „Kaffeebohnen“ belegen momentan sogar den unglaublichen ersten Platz – vor Amazon. Mit dem SEO-Mythos um die unerreichbare Führung der Suchergebnisse kann also aufgeräumt werden.

Der Umstieg auf Shopware war aber auch über die SEO-Optimierung hinaus von Erfolg gekrönt.

So hat sich der durchschnittliche Warenkorbwert durch den Einsatz von Bundles positiv verändert. Die Verweildauer, Bounce-Rate und andere User-Signals haben sich ebenfalls verbessert, was im Übrigen als Mitgrund für das gute SEO-Ergebnis gewertet werden kann. Auch die Ladezeiten haben sich deutlich minimiert, was für die User Experience nur von Vorteil ist.

Gestartet wurde das Projekt Shop-Relaunch Beginn 2016 in WASGAU-Eigenregie unter Projektleitung von Thomas. Als Hosting-Partner entschied man sich für AixPro und der Live-Gang erfolgte schon wenige Monate später im April.

Es ist nicht überraschend, dass Thomas mit seiner Entscheidung für die Shopware Professional Edition bestens zufrieden ist. 

 

Kaffee24_-Ausstellung-6

 

Tipps und Empfehlungen

Allen denjenigen, die ein ähnliches Projekt wie Kaffee24 vor sich haben oder mit Shopware SEO-technisch richtig durchstarten wollen, legt Thomas wärmstens ans Herz, vorsichtig zu sein. „Da draußen gibt es unglaublich viele Agenturen, die sich SEO oder Onlinemarketing auf die Fahne schreiben. Passt auf, an wen Ihr Euch wendet. Lasst Euch Referenzen zeigen, die nachweislich zum Erfolg geführt haben.“

Führt man den Relaunch eigenständig durch, empfiehlt er die Nutzung von passenden Tools, um data-driven arbeiten zu können.

Abschließend rät Thomas: „Reicht das Know-how nicht aus, nehmt Euch jedoch Hilfe von Experten. Denn der tollste Shop bringt Euch nichts, wenn es nachher an Reichweite fehlt. Gerne gebe ich Euch Tipps bei der Auswahl. Schreibt mir einfach an thomas@kaffee24.de.“

 

Keyfacts

Shopware Edition

Technische Besonderheiten und Plugins

Umsetzung