Inside Shopware: Das offene SVN Repository

ca4d91593c8cebcb9fe8ae48ba3c7834

Einer der großen Vorteile von Shopware ist dessen transparente Entwicklung. Die gesamte Programmgeschichte lässt sich vom ersten Programmcode an bis zur aktuellsten Version nachvollziehen. Diese Entwicklungs-Transparenz steht auf mehreren Pfeilern, einer davon ist das offene „SVN Repository“. Im Folgenden möchten wir das Versionsverwaltungssystem näher beschreiben.  

 

Durch das SVN Repository lässt sich die Entwicklungsgeschichte von Shopware lückenlos bis ins letzte Detail verfolgen, was ein echter Mehrwert für die Community der shopware AG ist. Das Repository bringt  enorm viele Vorteile mit sich, da alle Verbesserungen und Änderungen an Shopware, die intern durchgeführt werden, unmittelbar der Community zur Verfügung gestellt werden. Wer beispielsweise schon längere Zeit auf ein Bugfix oder ein bestimmtes Feature wartet, kann ganz einfach auf Entwickler-Versionen dieser Code-Anpassungen zurückgreifen.

 

Jeder Shopware Nutzer, der Bugs im System finden sollte, kann diese dem Bugtracking-System melden und somit die Zuverlässigkeit und Qualität der Software verbessern. Meldet ein Kunde etwa einen Fehler in seinem Shopsystem, den die shopware AG behebt, dann steht der Fix spätestens zwei Stunden später der Allgemeinheit in der Versionskontrolle zur Verfügung („nightly-build“).

 

Zusätzlich soll es bald eine weitere Variante des Versionsverwaltungssystems geben, von der insbesondere die Shopware Partner-Agenturen profitieren dürften. Diese sieht vor, dass Teile der verschlüsselten Module für die Partner einsehbar und somit leichter anzupassen sind.

 

Das SVN Repository offenbart einen detaillierten Blick in die Vergangenheit von Shopware. Im Repository kann man auf historische Versionsstände von Releases und Dateien zurückgreifen, sich die Änderungen zwischen den Versionen anzeigen lassen und somit wichtige Erkenntnisse in Bezug auf die Entwicklung von Shopware daraus ziehen. Als zusätzliches Bonbon steht das Repository auch auf Github zur Verfügung, so dass Patches und Anregungen aus der Entwickler-Community unmittelbar und einfach als Backport zurück in das Release portiert werden können. Verschlüsselte Dateien sind von der Synchronisation ausgeschlossen - dieser Umstand wird mit Shopware 4.0 entfallen, welches vollständig unter eine Open-Source-Lizenz gestellt wird.

 

Das SVN Repository finden Sie hier.

comments powered by Disqus