Hellblaurosa - zwei Farben zum Erfolg

2bd351303b79da2c7a7f42f1f2ce05b1

Das Ehepaar Alexandra und Glenn Gonzalez hegte schon länger den Wunsch, Baby-Artikel von Bekleidung über Wickeltaschen bis zu verschiedensten Accessoires in einem Onlineshop zu verkaufen. Die beiden wollten dabei zusätzlich zum weiten Funktionsumfang von Shopware von Anfang an noch das ein oder andere Modul integrieren. Seit April 2009 betreiben sie nun den Shop www.hellblaurosa.de, den sie zusammen mit dem  Shopware-Partner FRANK+FREI und der Agentur Shopjektiv umgesetzt haben. Seitdem gilt der mehrfach preisgekrönte Onlineshop als Paradebeispiel für eine gelungene Internet-Filiale. 

 

Ganzheitliches Konzept

 „Der Shop www.hellblaurosa.de gilt stellvertretend für ein ganzheitliches Konzept von der ersten Planung bis zur Vermarktung, wie wir es uns auf die Fahnen geschrieben haben“, sagt Jens Niehues, einer der beiden Geschäftsführer der Agentur FRANK+FREI mit Sitz im niedersächsischen Lohne.

 

Seitdem www.hellblaurosa.de im April 2009 online gegangen ist, verzeichnet der Shop ein kontinuierliches, im Verhältnis zum Markt überproportionales Wachstum. Erweiterungen gibt es stetig, wie jüngst die Erweiterung um die besondere Mode für die „Mamis“. Heute arbeiten in dem Unternehmen mehrere Angestellte, und auch ein Relaunch ist in Arbeit. „Unsere Leistung umfasst die strategische Beratung, Shopkonzeption, grafische und technische Umsetzung sowie eine  kontinuierliche Betreuung“, zählt Jens Niehues auf, der sich mit FRANK+FREI auf kleinere und mittelständische Kunden spezialisiert hat.

 

Viele Funktionen

Bevor der Shop so erfolgreich werden konnte, musste er natürlich erst eingerichtet werden. Vor den Erfolg hat der liebe Gott schließlich den Schweiß gesetzt, auch wenn die Umsetzung des Shops damals nur relativ kurze zweieinhalb Monate in Anspruch genommen hat. Nach kontinuierlichen Erweiterungen verfügt der Shop heute über die Suchfunktion, den Artikelkonfigurator, Newsletter, Kundengruppen und einen  erweiterten Produktberater. Außerdem verfügt der Shop über verschiedene kleinere Erweiterungen aus dem Community-Store, Bezahlschnittstellen etc. als Shopware-Standardfunktionen. Besonders das Artikelkonfigurator-Modul war für Alexandra und Glenn Gonzalez wichtig: „Da wir hauptsächlich Textilien im Sortiment haben, ist das für uns unerlässlich“, begründet Alexandra Gonzalez. FRANK+FREI hat im Laufe der Zeit jedoch auch einige Eigengewächse eingebaut: „Wir haben den Shop ferner mit einer Anbindung an den Etikettendrucker aus der Artikelverwaltung heraus, einer  individuellen Pickingliste mit Artikelbildern, einer  Anbindung an eine digitale Waage, eine Anbindung an DHL EasyLog und erweiterte Auswertungsfunktionen für Marge etc. erweitert“, zählt Niehues auf.

 

Dabei waren die Kosten für die Umsetzung mit 17.000 Euro nicht einmal hoch. Der monatliche Umsatz liege heute um ein Vielfaches höher als die gesamten Anfangsinvestitionen, weshalb der Shop sich schon nach kurzer Zeit amortisiert habe, so Niehues weiter.

 

Doch www.hellblaurosa.de hat innerhalb der vergangenen beiden Jahre nicht nur Geld, sondern auch eine Menge Preise kassiert. „Der Shop ist in diesem Jahr Kategoriesieger Shoplupe Award, hat den Weser Ems Internet Award 2010 gewonnen und den Websiteaward Norddeutschland 2010 in Silber eingeheimst“, sagt Jens Niehues.

 

Optimale Mischung

Offensichtlich war die passende Software in Kombination mit der richtigen Agentur eine optimale Mischung für die Umsetzung von www.hellblaurosa.de. Doch warum? „Das lässt sich leicht beantworten.  Shopware ist ein modernes Shopsystem, das sehr viele wichtige Funktionen von Haus aus mitbringt. Es verfügt über ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, ist gut anpass- und auffindbar sowie dank des modularen Aufbaus gut erweiterbar. Außerdem arbeiten wir eng mit dem Hersteller zusammen, die Kommunikation funktioniert bestens“, sagt Jens Niehues.

 

Und auch die Shopbetreiber sind zufrieden: „Da wir von Anfang an mit dem Onlineshop alles richtig machen wollten, haben mein Mann, der im IT-Bereich tätig ist, und ich uns für Shopware entschieden. Auffällig ist, dass die Software wirklich sehr gut und benutzerfreundlich ist. Ohne mich großartig auszukennen, hat Shopware sich mir quasi selbst erklärt“, sagt Alexandra Gonzalez.

comments powered by Disqus