Feuerwehr rückt aus zur shopware AG!

Auf dem Balkon im obersten Stock des shopware-Gebäudes stehen Menschen. Sie rufen um Hilfe, winken mit den Armen. Unten steht ein Feuerwehrauto mit Teleskopmast, Kennung TM 32, eines der modernsten Einsatzfahrzeuge seiner Art. Es hat seinen „Arm“ weit nach oben ausgestreckt und hievt seinen Korb nun langsam an das Balkongeländer – alles in 20 Metern Höhe. Nach und nach steigen die Personen von der Dachterrasse in den Korb und werden in kleinen Grüppchen vom Teleskop-Arm sanft nach unten befördert. Am Ende sind alle „gerettet“.

 

Was sich jetzt am Gebäude der shopware AG ereignete, war zum Glück kein Notfall, sondern eine Übung des Malteser Hilfsdienstes in Schöppingen. Der Name: Rettung aus Höhen. Die ehrenamtlichen Malteser hatten sich dabei das Shopware-Gebäude ausgesucht, weil es mit seinen rund 20 Metern Höhe eines der höchsten Bauten in Schöppingen ist – und die shopware AG einen sehr guten Kontakt zu den Maltesern pflegt. Außerdem sollte der Teleskoparm des TM 32, der für die Übung freundlicherweise von der Feuerwehr Stadtlohn zur Verfügung gestellt wurde, ausgelastet werden.

 

Die Übung war für alle Seiten sehr interessant und aufschlussreich: Der Malteser Hilfsdienst weiß nun, wie zu verfahren ist, wenn Leute aus großer Höhe gerettet werden müssen und die Mitarbeiter der shopware AG wissen nun, dass sie im Notfall auch von der Dachterrasse des Firmengebäudes gerettet werden können. So arbeitet es sich doch gleich viel entspannter.    

comments powered by Disqus