Expertenserie „So wird das eCommerce-Jahr 2013" - Johannes Altmann von der Shoplupe GmbH

213b76c18ffaa3d1e5dc702825de044e

In unserer Expertenserie zu Jahresbeginn stellen wir Ihnen exklusiv verschiedene Expertenmeinungen zu Trends im eCommerce-Jahr 2013 vor. Heute schreibt Johannes Altmann über Kernkompetenz und konsequentes Handeln.

 

Johannes Altmann ist Gründer und Geschäftsführer der Shoplupe GmbH. Mit seinem Team berät er zahlreiche Online-Shops und die großen Versandhändler in Deutschland. Jochen Krisch von excting commerce nannte ihn jüngst den besten Shopberater in Deutschland. Er ist Dozent an der Akademie des Deutschen Buchhandels und ist sowohl in regelmäßigen Artikeln bei der Internet World Business als auch auf Tagungen und Veranstaltungen als Gastredner präsent. 

 

Die Diskussion über ständig neue Erfolgsfaktoren im e-Commerce macht unzufrieden und ist für Shopbetreiber kaum noch sinnvoll und finanzierbar.

 

Der echte, unternehmerische Erfolg liegt eh an ganz anderer Stelle. Die Erfolgsgeschichten sind so individuell wie die Gründer selbst. Eines haben jedoch alle erfolgreichen Shopbetreiber gemeinsam: Sie arbeiten sehr lange und konsequent an einem Ziel. Um das Ziel zu erreichen, muss der Shopbetreiber ständig zwischen Innovation und Perfektion abwägen. Macht ein neues Feature wirklich Sinn, soll ein neues Siegel, Paymentmodul oder Anbieter integriert werden oder soll der Shop weitgehend belassen und feingeschliffen werden.

 

Online-Shops leiden heute vor allem unter der Vormachtstellung von Amazon und können durch Preis und Logistik kaum noch beim User punkten. Keiner liefert schneller, keiner liefert günstiger. Die Chance liegt jetzt an ganz anderer Stelle:

 

  • Amazon ist nicht schön.
  • Amazon liefert keine gute Kaufberatung.
  • Amazon ist nicht persönlich.
  • Amazon bietet kein emotionales Umfeld.
  • Amazon ist auf Artikeldetail teilweise enorm schlecht.

 

Shopbetreiber müssen nun endlich ihre Stärken wiederfinden und entdecken, wo man besser ist als Amazon und der andere Wettbewerb. Die Wertschöpfung des Handels ist wieder gefragt. Nicht nur Produkte einkaufen und ins Netz stellen wird die Herausforderung. Echter Handel bedeutet den Kunden kennen und verstehen. Auf den Kunden reagieren und für den Kunden optimieren. In einem ständigen Optimierungsworkflow muss sich der Shop weiterentwickeln und besser werden. Dies fordern zunehmend auch die Hersteller von ihren Händlern.

 

Der Shop muss begehrlich sein, er muss Spaß machen. Der Shop sollte Kunden binden, zur Empfehlung an Freunden motivieren und Begeisterung wecken. Amazon ist für den Zielkauf optimiert alle anderen Shops sollten auf die Begeisterung für ein Thema optimiert werden.

 

Dies ist nur durch eine konsequente und dauerhafte Optimierung auf ein Ziel möglich. Dabei zählt nicht die Geschwindigkeit sondern die Richtung. Konsequent immer in eine Richtung - die Herausforderung für 2013.

 

Viel Erfolg

 

Johannes Altmann

comments powered by Disqus