Ein Cluster für drucker.de: „Das effizienteste IT-Projekt unserer Geschichte“

Die Firma Freyer & Ploch war auf der Suche nach einem performanten und weit nach oben skalierbaren Shopsystem für den europaweiten Verkauf von Druckern und Druckerzubehör. Da das vor längerer Zeit selbstentwickelte Shopsystem den wachsenden Anforderungen mit der Zeit nicht mehr gerecht werden konnte, hat sich das Unternehmen für einen Enterprise Cluster von Shopware entschieden. Dies ist die Geschichte der Umsetzung des Shops.

 

Das Unternehmen

 

Die Website www.drucker.de wird von der Freyer & Ploch IT-Fachhandel GmbH betrieben. Freyer & Ploch ist seit 2004 im E-Commerce Markt, hauptsächlich im Bereich Drucker und Druckerzubehör, aktiv und verzeichnete im Geschäftsjahr 2010/2011 einen Jahresumsatz von 75 Mio. Euro. Damit ist das Unternehmen eines der 50 größten und umsatzstärksten Internethändler Deutschlands.

 

Nachdem bei Freyer & Ploch die Entscheidung gefallen war, vom Shop-Eigengewächs auf ein professionelles und bewährtes Standard-System zu wechseln, hatten sich die Entscheider des Unternehmens auf die Suche nach dem richtigen System gemacht. Und die hat nicht lange gedauert, wie sich Stefan Linse, IT-Leiter bei Freyer & Ploch, erinnert: „Durch positive Berichterstattung in der Fachpresse, eigene Recherche und Aktivitäten der Konkurrenz sind wir auf Shopware aufmerksam geworden. Daraufhin haben wir den Kontakt zum Shopware Solution Partner eliomedia aufgebaut.“ Die eliomedia GmbH ist ein Internetsystemhaus mit Sitz in Gießen. Seit über 10 Jahren entwickelt eliomedia individuelle eCommerce Lösungen für den Versandhandel und andere Branchen.

 

Die Anpassungen

 

Nach der Entscheidung für Shopware stand für Freyer & Ploch, Eliomedia und Shopware sehr schnell fest, dass für den vielfrequentierten Drucker-Shop nur eine hochskalierbare Cluster-Lösung in Frage kommt. Zusätzlich wurden u.a. noch ein WireCard Plug-In eingebaut und diverse eigene Plug-Ins entwickelt.

 

Doch Freyer & Ploch benötigte noch mehr. Stefan Linse: „Mit www.drucker.de möchten wir mehr als einen reinen Onlineshop bieten. Kunden sollen bei uns alle Informationen rund um das Thema Drucken bekommen und jederzeit einen kompetenten Ansprechpartner finden.“ Um dies zu erreichen, wurde an dem Shop etwas „herumgeschraubt“. So lag neben einigen kleineren, speziellen Anpassungen am Shopsystem selbst die größte Herausforderung in der kompletten und vollständigen Anbindung aller Shopfunktionen an das Warenwirtschaftssystem Microsoft Dynamics Navision. Die Anbindung wurde über eine flexibel erweiterbare Transferdatenbank durch das Systemhaus Altenbrand und eliomedia realisiert. Zusätzlich wurden noch Schnittstellen zu Daten- und Preislieferanten wie IceCat und COP-Media geschaffen.

 

„Beim Thema Hosting wurde in Zusammenarbeit mit Shopware und eliomedia eine entsprechende Lösung mit profihost ausgearbeitet. Die bisherigen Erfahrungen von profihost mit den Systemen von Shopware waren mehr als hilfreich und haben sich sehr positiv auf die Realisierungszeit des Projekts ausgewirkt. Das standardmäßige Template wurde von einer renommierten Grafikerin aus Hamburg komplett auf unsere Bedürfnisse angepasst und ebenfalls von eliomedia umgesetzt“, hebt Florian Hoffmann hervor.

 

Die Erwartungen

 

Die Erwartungen, die Freyer & Ploch hatte, konnte Shopware voll und ganz erfüllen. „Hervorzuheben ist die einfache Anpassbarkeit von vorhandenen Funktionen, die Verfügbarkeit von zahlreichen Plug-Ins und die einfache Integration selbst erstellter Plug-Ins. Zu erwähnen ist auch der große Funktionsumfang“, hebt Florian Hoffmann, Leiter Marketing bei Freyer & Ploch, hervor. Die Nutzerfreundlichkeit des Backends sei ebenfalls ein großes Plus.

 

Die Umsetzung

 

Freyer & Ploch war insbesondere erstaunt wegen der schnellen und effizienten Realisierung des Projektes. Die komplette Projektplanung und die Auswahl des Shopsystems dauerten von Juni bis Dezember 2011. Start der eigentlichen Programmierarbeiten war Anfang Januar 2012. Die Fertigstellung des gesamten Projekts erfolgte Ende April 2012. Insgesamt also eine sehr kurze Programmierzeit, die laut Florian Hoffmann nicht zuletzt der kompetenten Betreuung von eliomedia, Altenbrand und Shopware sowie der detaillierten Projektplanung zu verdanken sei. „Intern haben wir noch nie ein IT-Projekt erlebt, das so schnell, reibungslos und im Zeitplan über die Bühne ging. Die Zusammenarbeit war in allen Bereichen und zu allen Projektzeitpunkten vorbildlich und höchst professionell. Offene Fragen wurden schnell und kompetent geklärt und die Kommunikation war immer bestens“, sagt Stefan Linse. Und das zu einem relativ geringen Preis, denn die Kosten liegen lediglich im mittleren sechsstelligen Bereich. Das Unternehmen geht von einer Amortisierungszeit von drei Jahren aus. Und natürlich rechnet Freyer & Ploch mit einem hohen Anstieg der Conversion Rate sowie einer Steigerung der durchschnittlichen Impressions und der Usability.

 

Dementsprechend positiv fällt das Fazit von Florian Hoffmann aus: „Shopware bietet ein ganzheitliches und ausgereiftes Konzept für professionelle eCommerce-Unternehmen. Sowohl das Shopsystem an sich als auch die kompetente Betreuung und die unkomplizierte Kommunikation überzeugen auf ganzer Linie. Nicht zuletzt dank des Know-Hows des Shopware Solution Partners eliomedia war es möglich, eine extrem kurze Projektzeit zu realisieren und den Zeitplan zu jedem Zeitpunkt einzuhalten.“

comments powered by Disqus