Discovery und DMAX

155 Länder, 33 Sprachen. In beeindruckender Vielfalt und Reichweite bringt der Discovery Channel Zuschauern auf der ganzen Welt mit seinen Dokumentationen Unterhaltung und Wissenswertes zu verschiedensten Themen. Klar also, dass gewisse Sendungen und Personen, wie etwa Survival-Experte Bear Grylls, mittlerweile international einen Kultstatus innehaben. Um Fans und Interessenten beim Stöbern nach passenden Artikeln rund um die Lieblingssendung ein Shoppingerlebnis zu bieten, das genauso spannend und fesselnd ist wie viele der ausgestrahlten Produktionen, hat die Lemonstorm GmbH, Lizenzinhaber für alle europäischen Discovery und DMAX Shops, auf die passende Lösung für diese Shops gesetzt: Shopware 5.

Shopware – skalierbar und nutzerfreundlich bei geringem Aufwand

Seit 5 Jahren ist die Lemonstorm GmbH bereits im eCommerce aktiv und hat gemeinsam mit der Agentur Neuland Communication, Shopware Business Partner in Nürnberg, schon einiges an Erfahrung im digitalen Handel sammeln können. Daher wissen die Verantwortlichen auch genau, worauf es bei einem erfolgreichen Projekt ankommt: Zum Beispiel die passende Software. Diese Frage stellte sich bei der Umsetzung der europäischen Shops für Discovery und DMAX aber nicht wirklich: „Shopware ist eine Out-of-the-Box-Software und damit das ideale Shopsystem für alle Shopbetreiber, die mit relativ geringem Entwicklungsaufwand einen skalierbaren und nutzerfreundlichen Online-Shop aufbauen wollen, der sich durch viele integrierte Marketing-Tools, einen Plug-in-Store mit vielen nützlichen Erweiterungen und verkaufsorientierten Einkaufswelten von allen anderen Shop-Systemen deutlich positiv abhebt“, begründet Ralph Deuerling, Geschäftsführer der Neuland Communication GmbH, die Entscheidung zu Gunsten des westfälischen Shopsystemherstellers.

Die einfache Erweiterbarkeit machte sich Neuland bei der Umsetzung des Shops gleich zu Nutze: Mit der Intelligenten Suche, Liveshopping, dem Ticket System und Business Essentials wurden mehrere Shopware Premium Plugins in die Shops integriert, um so allen individuellen Anforderungen gerecht zu werden.

U-Boote im Shop

Trotz des vergleichsweise geringen Entwicklungsaufwands versprühen die Shops einen besonderen, eigenen Charme. Im DMAX Store legen die Kunden beispielsweise keine Artikel in den Einkaufswagen, sie sammeln passend zum Image des Männersenders „Beute“ – und die hat es so manches Mal in sich: Neben Erlebnisgutscheinen für Traumautofahrten und allerlei Survivalequipment können auch Amphibienfahrzeuge (mit Straßenzulassung) oder für erschwingliche 3.300.000 EUR auch ein „vielseitiges U-Boot für den täglichen Gebrauch“ erstanden werden.

Diese meist ausgefallenen Produkte wollen natürlich passend präsentiert werden. Mit den Storytelling-Einkaufswelten in Shopware 5 gelingt genau das. „Wir benutzen das Storytelling-Feature meist in den Hauptkategorie-Seiten. Die Erfahrungen damit sind sehr gut, da der Shop durch die Verwendung von großflächigen Bildern und Videos emotionaler wird und die Pflege der Einkaufswelten sehr einfach ist“, freut sich Deuerling.

Perfekte Umsetzung – tolles Ergebnis

Zur Umsetzung des Projekts hat Deuerling ebenfalls nur Positives zu berichten. Das Ziel sei gewesen, die Shops mit relativ geringem technischen Entwicklungsaufwand und vielen verfügbaren Marketing-Tools so nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten. In gerade einmal drei Monaten sei dies definitiv zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten gelungen. Laut Deuerling kein Zufall: „Shopware ist das beste System für KMUs am Markt. Der technische Pflegeaufwand ist beispielsweise deutlich niedriger als bei vergleichbaren Shop-Systemen.“ Auch Herausforderungen wie eine integrierte und relativ komplexe Shop-Struktur mit mehreren Marken, Sprachen und Währungen konnten mit Shopware problemlos umgesetzt werden. 

Gelohnt hat sich die Umsetzung der neuen Shops allemal: Die Einführung von Shopware konnte definitiv zum starken Umsatzwachstum und - dank des standardmäßigen Responsive Designs - zu einer signifikanten Steigerung der mobilen Conversion Rate beitragen. In gerade einmal sechs Monaten haben sich so die Investitionen von 70.000 Euro amortisiert. 

Deutsche Kunden können sich unter dmax-shop.de und store.discovery.eu auf den digitalen Beutestreifzug begeben. Für den Kunden in Frankreich und im Vereinigten Königreich gibt es für den Discovery Shops die eigenen URLs store.discoverychannel.fr beziehungsweise store.discoveryuk.com.

 

Key Facts

Technische Besonderheiten
  • vier Subshops
  • Anbindung an tm3 WaWi
  • Anbindung an Recommendation Engine trbo
 Edition
 Umsetzung