Der Umbau-Blog Folge 16: Wir könnten Bäume ausreißen!

Viele Menschen vertrauen auf Sprichworte, weil sie sich so schön reimen oder weil man sie halt eben so sagt. Dabei sind doch so viele Sprichwörter einfach falsch und entbehren jeglicher Grundlage. „Wer Eins zu Null führt, der stets verliert“ etwa ist so ein sinnloses Sprichwort. Lebensgefährlich kann es sogar sein, wenn man sich tatsächlich während eines Gewitters an den Spruch „Eiche weiche, Buche suche“ hält. Denn der Blitz macht bekanntlich nicht halt vor Bäumen einer speziellen Gattung. Ebenfalls in vielen Fällen nicht zutreffend ist das Sprichwort „viele Köche verderben den Brei“. Und die Erfahrung erleben wir gerade an der Baustelle unseres zukünftigen Firmengebäudes am eigenen Leib.

 

Zurzeit wimmelt es nämlich an der Baustelle nur so von Arbeitern. Sie verlegen Fliesen, tapezieren und streichen die Wände, isolieren die Wände des Nebengebäudes mit Glaswolle und so weiter und so fort. Und sie stehen sich keinesfalls gegenseitig im Weg, wie das Köche-und-Brei-Sprichwort suggerieren möchte. Im Gegenteil bringen Sie gerade mit großem Elan und voller Tatendrang den Bau voran. Man könnte auch sagen, sie könnten Bäume ausreißen. Und das ist ein Sprichwort, das zur Abwechslung mal wieder stimmt, da vor dem Gebäude in dieser Woche in der Tat ein paar überflüssige Bäume herausgerissen wurden.

 

Wir sehen also, dass es immer auf das Sprichwort ankommt – und auf den Arbeiter!

 

Mal schauen, was in der nächsten Woche so alles passiert.     

comments powered by Disqus