Der Umbau-Blog Folge 14: Ein gefühlvoller Revierkampf

Wir alle kennen den britischen, mittlerweile verstorbenen Naturforscher Charles Darwin, seine Theorien über die Evolution von Lebewesen und das Überleben der Stärksten. Auch Revierkämpfe in freier Wildbahn sind Teil dieses Konzeptes. Aber nur in freier Wildbahn, alles andere ist Kindergarten, wie ja auch schon Darwins (ebenfalls schon toter und leider nicht ganz so bekannter) Kollege Heinz Sielmann gesagt hat: „Was hier so spielerisch aussieht, kann in freier Wildbahn tödlich enden.“

 

Auch unter Menschen gibt es manchmal Revierkämpfe, doch diese gehen (zumindest wenn sie im Berufsleben stattfinden) glücklicherweise zumeist gut aus. In dieser Woche hatten wir so etwas Ähnliches wie einen Revierkampf, denn wir haben die Büros unter uns aufgeteilt. Und eigentlich wäre von „Kampf“ zu sprechen ein wenig übertrieben, denn es hat in der Geschichte der Menschheit wohl nie weniger Streit und mehr Zuvorkommenheit gegeben als in dieser Szene. Nun sind alle Büros verteilt und wir freuen uns darüber, dass wir uns alle so gut verstehen.

 

Was sich ansonsten in den vergangenen Tagen so getan hat, ist eigentlich so umfangreich, dass die verbleibenden Zeilen kaum ausreichen, um es zu beschreiben. Dennoch ist hier eine Kurzzusammenfassung:

 

Im obersten Stockwerk haben die Maler mit ihrer Arbeit begonnen, während in der Entwicklungsabteilung darunter die Serverschränke aufgestellt worden sind. Erwähnenswert sind auch die Elektriker, die mit der Verkabelung in den letzten Zügen sind. Um das Gebäude herum wurde altes Gestrüpp herausgerissen, so dass auch bald mit den Außenanlagen begonnen werden kann.  Nicht zu vergessen ist der alte Teppich. Wir haben uns nun endgültig entschieden, ihn herausreißen zu lassen und durch einen neuen zu ersetzen.

 

Mal schauen, was in der nächsten Woche passiert. Übrigens haben wir auch schon ein Datum für den Einzug: 8. Bis 10. Dezember. 

comments powered by Disqus