Der Umbau-Blog Folge 11: „Mensch, was bist Du groß geworden!“

Wer vom Titel dieses Beitrags kommend in den Text eintaucht, fühlt sich vermutlich gerade schlagartig zurück in seine Kindheit versetzt. Jedes Mal, wenn Verwandte nach längerer (oder auch kürzerer) Zeit zu Besuch kamen und den Wachstumsfortschritt eines jüngeren Familienmitgliedes kommentieren wollten, fiel dieser Satz.

 

In gewisser Weise kann man die Phrase auch auf unseren zukünftigen Firmensitz übertragen. Natürlich wächst dieser nicht nach oben (wir sind ja schließlich nicht in Dubai), aber dafür wächst er qualitativ immer weiter. Und da der Umbau-Blog mittlerweile bei Folge 11 angelangt ist und die Umbauarbeiten somit schon zehn Wochen andauern, nehmen wir dies zum Anlass, eine kurze Zusammenfassung des bisherigen Baufortschrittes zu machen.

 

Als wir vor zehn Wochen angefangen hatten, stand das Gebäude quasi so da, wie es im Jahr 2002 von den damaligen Brauckmann Mitarbeitern verlassen wurde. Deshalb mussten wir erst einmal entrümpeln, wobei einige wertvolle Dokumente zutage befördert wurden (siehe Folge 2).

 

Um eine neue Büro-Aufteilung vorzunehmen, haben Trockenbauer im ganzen Gebäude zusätzliche Wände eingezogen. Natürlich musste auch im gesamten Gebäude eine neue Elektrik und IT-Infrastruktur verlegt werden. Die Arbeiten dafür dauern derzeit noch an. Genau wie die Verlegung von Rohren und Leitungen für die neuen sanitären Anlagen.

 

Ein Teil des Nebengebäudes wurde außerdem abgerissen. Und zwar der Teil, der direkt an unser Firmengebäude angrenzte. Das erstrahlt nun übrigens in neuem Glanz, denn ein Reinigungstrupp hat die Fassade des Gebäudes komplett gereinigt.


Die Maurer haben Teile der Außenfassade neu verklinkert, so dass das ganze Gebäude nun schön einheitlich aussieht und eine wahre Augenweide darstellt.

 

Wir sind schon ganz gespannt auf die nächste Zeit, denn dann wird sich noch viel mehr tun.

comments powered by Disqus